Allgemeine Geschäftsbedingungen der Buchproduktion

§1 Vertragsgegenstand
  1. Mit der Beauftragung der uni-edition Auftragnehmer durch den Kunden (Auftraggeber) und der Annahme des Auftrags durch uni-edition kommt ein Werkvertrag (kein Verlagsvertrag) zustande. Gegenstand des Vertrages ist Herstellung und Lieferung von Büchern in der bestellten Menge aufgrund einer vom Kunden zur Verfügung gestellten Druckvorlage.
  2. Die Bücher werden in einer Auflage von 1 bis 1000 Stück im Print-on-Demand-Verfahren bzw. bei höheren Auflagen wahlweise im Offsetdruck hergestellt.
  3. Wenn der Kunde wünscht, dass uni-edition das hergestellte Buch in sein Buch-Shop aufnimmt und/oder die Belieferung von Buchhändlern und/oder Käufern übernimmt, bedarf es dazu einer separaten Vereinbarung.
§2 Einräumung von Rechten
  1. Der Kunde versichert, alleiniger Inhaber aller Rechte an dem herzustellenden Buch zu sein. Er überträgt dem Verlag alle zur Herstellung notwendigen Rechte , insbesondere a) das Recht zur Vervielfältigung des Werkes, b) das Recht auf Aufzeichnung des Werkes in maschinenlesbarer, insbesondere elektronischer Form, c) das Recht zur Be- und Verarbeitung zu einer elektronischen Druckvorlage, d) das Recht zur Weitergabe der Rechte (a)-(c) an Kooperationspartner.
  2. Der Kunde steht dafür ein, dass er keinerlei Rechte Dritter (auch nicht Persönlichkeitsrechte) verletzt und keinem Dritten irgendwelche Nutzungsrechte eingeräumt oder solche selber wahrgenommen hat.
  3. Soweit die Vorlagen des Kunden Sonderschriftarten, Abbildungen und/oder Fotos enthalten, an denen keine Nutzungsrechte bestehen, holt der Kunde vor Durchführung des Auftrages auf seine Kosten eine etwaige erforderliche Genehmigung des Urhebers für die Nutzung der Sonderschriftarten, Abbildungen und/oder Fotos ein.
  4. Der Kunde räumt uni-edition das Recht zur angemessenen Darstellung des Werkes in der Werbung für uni-edition ein.
  5. uni-edition behält sich das Recht vor, Herstellungsaufträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
§ 3 Druckvorbereitung
  1. Der Kunde wird uni-edition die elektronischen Vorlage oder Papiervorlage für das herzustellende Buch vollständig übergeben. Die Vorlage muss druckreif sein, d.h. auch sämtliche gewünschten Zusatzangaben, wie Impressum, Vorwort, Rücktitel, ISBN (International Standard Bock Number) müssen integriert sein.
  2. Der Kunde kann uni-edition mit der Beschaffung einer ISBN beauftragen. Die ISBN wird dem Kunden sodann aus dem Nummernkreis von uni-edition gegen Zahlung einer Gebühr (s. Kalkulationsmaschine) vor der Herstellung des Buches zur Aufnahme in die Druckvorlage zur Verfügung gestellt.
  3. Papiervorlagen werden zur Herstellung der elektronischen Druckvorlage als Bilddateien (TIF-Format) gescannt (keine Texterkennung/OCR). Entsprechende Mehrkosten sind in der Kalkulationsmaschine berücksichtigt.
  4. uni-edition wird ein Referenzexemplar in zweifacher Ausfertigung erstellen und dem Kunden zusenden. Der Kunde wird das von uni-edition erstellte Referenzexemplar überprüfen und schriftlich freigeben. Die Freigabe des Referenzexemplars gilt als Anerkennung der Druckvorlage und der Buchqualität als vertragsgemäße Leistung, sowie als verbindliche Imprimatur (inhaltliche Druckfreigabe) für den Titel. Zur Freigabe sendet der Kunde ein Referenzexernplar unterschrieben an uni-edition zurück.
  5. Erklärt der Kunde die Freigabe des Referenzexemplars nicht binnen zwei Monaten, so sind beide Parteien berechtigt, schriftlich den Rücktritt vom Vertrag zu erklären. Die bis zu diesem Zeitpunkt angefallenen Kosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt.
  6. Korrekturen seitens des Kunden nach Erstellung der Referenzexemplare sind mit zusätzlichen Kosten verbunden, die der Kunde zu tragen hat.
§ 4 Elektronische Speicherung
  1. uni-edition speichert die elektronische Druckvorlage und stellt sicher, dass diese nur nach Maßgabe des Vertrags mit dem Kunden und dieser AGB verwendet wird.
  2. Die Speicherung und Vorhaltung der Druckvorlage ist für zwei Jahre nach Erfüllung eines Herstellungsauftrages kostenlos.
  3. Nach Ablauf dieser Frist wird die elektronische Druckvorlage, sofern mit dem Kunden keine Einigung über die weitere Speicherung erzielt wird, aus den Systemen von uni-edition zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens jedoch binnen zwei Monaten gelöscht. Ein Recht auf Herausgabe der von uni-edition erstellten Druckvorlage oder einer Kopie besteht nicht.
§ 5 Herstellung und Vertrieb
  1. uni-edition verpflichtet sich gegenüber dem Kunden zur Herstellung und Auslieferung des Buches gegen Zahlung der vereinbarten Herstellungs- und Lieferkosten (s. Kalkulationsmaschine).
  2. Wird eine ergänzende Vereinbarung über die Aufnahme des Buches in das uni-edition Buch-Shop und/oder über die Belieferung des Buchhandels geschlossen, so verpflichtet sich uni-edition auch zur Auslieferung und Rechnungstellung des Buches an die Besteller bzw. an den Buch(gross)handel. Der Kunde beauftragt uni-edition mit der Herstellung der benötigten Exemplare auf seine Kosten. Die Herstellung und Auslieferung erfolgt nur nach Bestellung.
  3. Im Falle von § 6 (2) wird uni-edition quartalsweise über die hergestellten und ausgelieferten Titel mit dem Kunden abrechnen und ihm den Differenzbetrag zwischen den Herstellungs- und Auslieferungkosten einserseits und den Verkaufserlösen andererseits anweisen. Beträge unter EUR 25,- bleiben auf dem Kundenkonto stehen und werden erst bei Überschreitung des Betrages zum Quartalsende bzw. bei Vertragsbeendigung ausgeschüttet. Uni-edition liefert dem Kunden kostenlos Quartalsstatistiken über die Anzahl der hergestellten Exemplare pro Titel.
  4. Hat der Kunde gern. § 3 (2) eine ISBN über uni-edition erhalten, wird uni-edition die Titelmeldung an das VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher) für eine Dauer von fünf Jahren vornehmen. Änderungen der Titeldaten sind uni-edition ggf. schriftlich zu melden. Ansonsten werden die Titeldaten für die Folgeausgaben des VLB unverändert übernommen. uni-edition behält sich vor, dem Kunden hierfür zusätzlich anfallenden Aufwand in Rechnung zu stellen. Nach Ablauf von fünf Jahren ab Freigabedatum des jeweiligen Titels muss der Kunde eine Verlängerung schriftlich bei uni-edition verlangen. Danach werden anfallende Kosten nach Aufwand auf jährlicher Basis berechnet.
§ 6 Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt
  1. Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt. Bei Weiterveräußerung der gelieferten uni-edition-Titel vor Zahlung tritt an die Stelle des Eigentums am Buch der Anspruch des Kunden gegenüber dem jeweiligen Abnehmer, den der Kunde bereits hiermit im Wege der Vorausabtretung an uni-edition abtritt.
  2. Zahlungen hat der Kunde binnen 14 Tagen ab Rechnungsstellung (Rechnungsdatum) zu leisten. Für die Zeit zwischen dem 15. und 30. Tag ab Rechnungsstellung berechnet uni-edition eine Bearbeitungspauschale von 5% p.a., danach Verzugszinsen in gleicher Höhe.
§ 7 Gewährleistung
  1. Soweit die gelieferte Leistung nicht dem freigegebenen Referenzexemplar entspricht ('Herstellungsfehler'), ist uni-edition nach seiner Wahl zur kostenlosen Nachbesserung oder Neuherstellung verpflichtet. Ist die Leistung auch nach zweimonatigem Nachbessern nicht vertragsgerecht, ist der Kunde berechtigt, Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages zu verlangen.
  2. Mängel der gelieferten Ware sind, sofern sie offensichtlich sind, innerhalb von zwei Wochen, andernfalls innerhalb von sechs Monaten schriftlich zu rügen.
  3. Sonstige Gewährleistungsrechte sind ausgeschlossen.
§ 8 Lieferfristen
  1. Lieferzeiten werden aufgrund der Besonderheit jedes Werkes mit dem Kunden individuell vereinbart. uni-edition wird für eine schnellstmögliche Durchführung Sorge tragen.
  2. Höhere Gewalt, Streiks, Aussperrungen, unverschuldetes Unvermögen, insbesondere unverschuldeter Maschinenstillstand, Strom- und Wasserausfall verlängern die Lieferzeit um die Dauer der Behinderung.
§ 9 Haftung
  1. Bezüglich des Bestehens von Rechten im Sinne des § 2 ist uni-edition auf die Angaben des Kunden angewiesen. Werden infolge unterlassener Unterrichtung durch die Ausführung des Auftrags Rechte, insbesondere Urheberrechte, Dritter verletzt, haftet der Kunde hierfür allein. Der Kunde hat uni-edition und etwaige Kooperationspartner von uni-edition von Ansprüchen Dritter auf erstes Anfordern freizustellen sowie uni-edition anfallende notwendige Rechtsverfolgungskosten zu erstatten. Dies gilt auch für Urheberrechte an den Schriftarten, Abbildungen und Fotos.
  2. uni-edition ist nicht verantwortlich für die veröffentlichten Inhalte und haftet nicht für die Folgen, die aus einer Veröffentlichung von gesetzeswidrigen Inhalten entstehen können.
  3. Durch die Beschaffung der ISBN übernimmt uni-edition keine Haftung, die dem Kunden obliegt.
  4. Für Schäden, die dem Kunden infolge einer Nichterteilung der Freigabe der Referenzexemplare entstehen, haftet uni-edition nicht, es sei denn, die Nichterteilung der Freigabe hat ihre Ursache in vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln von uni-edition.
  5. Für Schäden, die dem Kunden anlässlich eines Verschuldens bei Vertragsschluss, aus der Verletzung vertraglicher Nebenpflichten oder aus unerlaubter Handlung entstehen, haften uni-edition bzw. ihre Erfüllungsgehilfen und Verrichtungsgehilfen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
§ 10 Sonstige Bestimmungen
  1. Gerichtsstand ist Berlin.